Heike ganz persönlich

Was es Wissenswertes über mich zu erzälen gibt

  1. Bereits als Kind liebte ich Star Trek und freute mich, die Serie mit meinem Papa anzusehen. Beim Nachspielen war ich immer Captain Kirk, wer sonst? 😉
  2. Am liebsten mochte ich in der Schule naturwissenschaftliche Fächer: Chemie, Physik und Mathe.
  3. Als Teenie habe ich Babysitter bei den Amerikanern gemacht – seither spreche ich gut Englisch.
  4. Mein erstes Haustier war eine Katze. Sie hat sich immer quer über meine Bücher gelegt, damit ich nicht lernen konnte. – Streicheln ist einfach wichtiger…
  5. Mein erstes Auto war ein postgelben Ford Fiesta. Bester Kommentar: „Erstickst Du nicht in Liebesbriefe?“ – „Äh, nein, wieso?“ – „Naja, wenn Du dein Autofenster ein Spalt offenlässt, glauben die Leute doch, es ist ein Briefkasten.“
  6. Ursprünglich habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht und in der Finanzbuchhaltung gearbeitet.
  7. Kochen ist meine Leidenschaft und ich probiere viele neue Gerichte.
  8. Ich gehe leidenschaftlich gern auf Mittelaltermärkte – natürlich voll gewandet.
  9. Im Sommer kann man mich mit Tee jagen – aber im Winter liebe ich es heißen Tee zu trinken, ein Buch dabei zu lesen und mich in eine Decke zu kuscheln.
  10. Wenn ich in einen Kinofilm möchte und es interessiert niemand anderen, gehe ich auch schon mal allein.
  11. Ende zwanzig habe ich nochmal die Schulbank gedrückt und mein Fachabitur nachgeholt.
  12. Das Studienfach, das mich am meisten fasziniert hat, war „Ur- und Frühgeschichte“
  13. Als Zwanzigjährige habe ich mir eine 20-bändige Reihe „Mythen der Welt“ gekauft – und ja, ich habe sie alle gelesen.
  14. Als Twen begann ich Pen&Paper zu spielen. Das bevorzugte System war Midgard.
  15. Wenn ich Spielleiterin bei Midgard war, habe ich meine Plots immer selbst geschrieben.
  16. Einer meiner Mitspieler nannte mich immer „Mrs. Spock“…
  17. Alles Mystische fasziniert mich, ich kann kaum genug davon bekommen.
  18. Ich bin eine Leseratte – lass mich niemals in einer Buchhandlung allein…
  19. Mit Mitte Zwanzig habe ich mir meinen ersten Hund gekauft: Einen Westi, der mich 14 Jahre begleitete.
  20. Wenn man mir in der Schule erzählt hätte, dass ich irgendwann mal mit dem Häkeln beginne, hätte ich mir an die Stirn getippt. Heute häkle ich mit Leidenschaft.
  21. Meine Märchenausbildung habe ich in Puls, in Schleswig-Holstein gemacht – der absolut nächste Weg als Franke 😉
  22. Ein Freund von mir hat mal gesagt, ich würde Tolkiens „Herr der Ringe“ niemals lesen, weil er viel zu blumig für mich sei. Er hat sich getäuscht, ich habe ihn schon mehrfach gelesen. Ich liebe das Buch.
  23. Obwohl „Der Herr der Ringe“ ein Fantasy-Abenteuer ist, finde ich viel Weisheit in der Geschichte.
  24. Auch die Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ liebe ich. Ich habe sie schon so oft gesehen, dass ich inzwischen die Dialoge mitsprechen kann…
  25. Apropos Filme: Ich liebe Marvel Verfilmungen, kann dafür mit den typischen Frauenfilmen nichts anfangen.
  26. Ich liebe meditatives Tanzen und war lange in einer Frauentanzgruppe.
  27. Als Herr der Ringe Fan habe ich natürlich versucht die Figuren daraus nach zu häkeln. Gelungen oder nicht? Ich finde ja, aber das liegt natürlich immer im Auge des Betrachters 😉
  28. Apropos Häkeln: Ich liebe es Tücher zu häkeln – nur trage ich keine…
  29. Was das Malen angeht habe ich zwei linke Hände. Das hält mich aber nicht davon ab, Steine zu bemalen.
  30. Lebensmittelverschwendung hasse ich. Daher friere ich Reste ein und es gibt dann und wann ein „Reste-Essen“
  31. Ich liebe es Torten zu backen – aber ich esse keine, sie sind mir zu süß.
  32. Wenn ich einen Auftritt habe, fahre ich gern direkt im Gewand, damit ich mich nicht mehr umziehen muss. Die Blicke der Menschen sind einfach göttlich, wenn man an einem ganz normalen Tag im Mittelaltergewand Bahn, Bus oder Straßenbahn fährt.
  33. Sollte ich jemals auswandern, so wird es Irland sein. Es ist das einzige Land in dem ich mich zuhause fühle.
  34. Fast logisch, wenn man Irland so liebt: Ich möchte irgendwann gälisch (irisch gälisch) lernen.
  35. Mein Traum: Ein Cottage in Irland bewohnen.
  36. Als ich in Irland war, erzählte mir jemand, dass Regen „liquid sunshine“ also flüssiger Sonnenschein ist. Daran muss ich oft denken, wenn der Regen fällt.
  37. Bei meinem letzten Irlandurlaub fragte mich ein Einheimischer, aus welchem Teil Englands ich komme.
  38. In meinem Märchengarten gibt es mehrere alte Apfelbäume. Aus den Äpfeln mache ich Gelee zum Verschenken.
  39. Früher mochte ich das kaltgraue Novemberwetter nicht, heute liebe ich den aufsteigenden Nebel.
  40. 2019 adoptierten wir eine Prinzessin – ah, Pardon, eine Pinschessin – ein Deutsches Pinschermädel.
  41. Als Löwegeborene strotze ich vor Selbstvertrauen – sagen zumindest die anderen 😉
  42. Wenn ich mich richtig erholen will, brauche ich Zeit für mich alleine.
  43. Ich liebe es zu wandern und versuche immer Zeit dafür zu finden.
  44. Ich besitze Märchenaugen: Wenn ich wandere, sehe ich die Welt mit Märchenaugen, inklusive Baum- oder Steinwesen.
  45. Mein Traum: Einmal mit dem Rucksack unterwegs sein.
  46. Ein paarmal das Jahr brauche ich eine Auszeit: Urlaub ohne Familie, nur für mich allein. Das ist meine Regernationszeit.
  47. Im vergangenen Jahr habe ich meine erste Figur/mein erstes Wesen gefilzt. Es ist ein kleiner Elf geworden (oder womöglich ehr ein Gnom 😉) und ich bin mir sicher, es ist nicht das letzte.
  48. Ich bin wissbegierig und neugierig, daher kommt es vor, dass ich mich vor lauter Interessen verzettle, weil ich mich nicht entscheiden und festlegen kann.

Eines meiner Lieblingsbilder, entstanden 2013
im Irland inmitten des Steinkreises von Castleruddery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner